Tag 6 – Donnerstag

Hallo Zusammen, bei uns ist nach der gestrigen Lagerräumung aufgrund angekündigter starker Unwetter alles heil geblieben. Wir konnten noch in der Nacht wieder ins Lager zurück.

Heute stand wieder ein actionreicher Ausflug auf dem Plan. Nach dem Frühstück wurden auf dem Hundeplatz zwei Gruppen gebildet. Nebenbei gab es noch ein paar Aufwärmübungen.

Gruppe Eins.

Die Gruppe Eins machte sich auf zum Mehliskopf zum Kletterpark. Nach einer umfangreichen Unterweisung in die Gurte und den Seilparcour durften wir uns dann selbständig im Kletterpark bewegen. Bei verschiedenen Schwierigkeitsgraden kam der Ein oder Andere an seine Grenzen. Danach gab es noch vor Ort ein kleines Vesper aus unseren Lunchpaketen.

Gruppe Zwei.

Gruppe zwei fuhr nach Forbach zum Kanu fahren auf der Murg. Unsere unerschrockenen Kanuten verzichteten auf die Einweisung und entschieden sich direkt für „Learning by doing“. Wobei man ja bei dem niedrigen Wasserstand in der Murg nicht viel falsch machen konnte. Auch wenn die Boote ständig auf Grund liefen, hatten wir dennoch viel Spaß.

Zurück im Lager gestaltete sich der Nachmittag wieder mit dem alltäglichen Unterhaltungsprogramm, Spielen, Wasserschlacht und rumalbern.

Nach sechs Tagen im Lager, stellen wir positiv fest dass die Jugendruppen aus drei Gemeinden enger zusammenrücken. Freundschaften haben sich gebildet und die Kinder sitzen immer abends gemeinsam abends am Lagerfeuer und Unterhalten sich oder machen Quatsch. Auch die Beteuer konnten sich besser kennenlernen.

So das wars für heute. Morgen werden die Gruppen getauscht. So dass jeder mal Klettern und Kanu fahren war.

Bis Morgen!